• Hier kommt nichts weg.
    Newsarchiv

Newsarchiv

07 | 2019

Ihr Projekt im STORE BOOK 2020
Der div sucht die herausragenden Läden des Jahres

Neu: STORE BOOK 2019 ist erschienen!

Der Countdown läuft. Im EuroShop-Jahr 2020 wird es wieder eine Ausgabe des jährlich erscheinenden STORE BOOK geben. Der Bildband ist eine Sammlung der spannendsten Ladeneröffnungen des Jahres und eine lnspirationsquelle für Ladenbauer und Händler.

Der div - Netzwerk Ladenbau e.V. und der Callwey Verlag suchen gemeinsam die herausragenden Store­-Eröffnungen des Jahres nach Neu- oder Umbau. Alle Projektbeteiligten können bis 1. Oktober ihre Läden nominieren, deren (Wieder-)Eröffnung im Zeitraum vom O 1.09.2018 bis 01.10.2019 liegt.
Einreichen können alle Projektbeteiligten: ob Bauherr, Architekt, Designer, Ladenbau-Unternehmen, Be­leuchtungs- oder Bodenbelag-Profi, Visual Merchandiser oder anderweitig Beteiligte.

Lesen Sie den kompletten Artikel hier:

Download

06 | 2019

PI/14.03.2019
Neu: STORE BOOK 2019 ist erschienen!

Neu: STORE BOOK 2019 ist erschienen!

Shopping-Destinationen sind Schöpfungen, nicht Schicksal

Es ist wieder soweit. Der dlv – Netzwerk Ladenbau e.V. präsentiert zusammen mit dem Callwey-Verlag einen neuen Band des jährlich erscheinenden STORE BOOK – eine Sammlung inspirierender Ladenbauprojekte des letzten Jahres.

Lesen Sie den kompletten Artikel hier:

Download

05 | 2019

display April/Mai 2019
Deko, die begeistert

Deko, die begeistert – Ästhetik am POS

Ästhetik am POS

Ein Visual-Merchandising-Konzept ist für eine POS-Inszenierung zentraler Erfolgsfaktor – besonders in einem zunehmend digitalisierten Umfeld. Wie kann der Retail mit Hilfe des Schaufensters die Neugierde von Shoppern wecken, sodass sie den Laden besuchen? Welche Innendekoration setzt die Ware in Szene und bringt Shopper in Kauflaune?

Lesen Sie den kompletten Artikel hier:

Download

04 | 2019

POS-LADENBAU 1.2019
Sehen – mögen – kaufen. Ist das wirklich so einfach?

Digitalisierung im Visual Marketing wird in Las Vegas zelebriert

Visual Merchandising ist ein Schlüssel zum Kunden

Die meisten Verbraucher informieren sich über das Produktangebot durch einen Blick ins Schaufenster und/oder in den Verkaufsraum. Nur wer von dem, was er sieht, angezogen wird, betritt auch den Laden.

Lesen Sie den kompletten Artikel hier:

Download

03 | 2019

BUNDESKUNSTHALLE
KINO DER MODERNE

Imagebild VMM-Award 2018

Film in der Weimarer Republik

14. Dezember 2018 – 24. März 2019 in Bonn

Lesen Sie alle Informationen hier:

Download

02 | 2019

INSIDER 56
Visual Merchandising ist ein Schlüssel zum Kunden

Imagebild VMM-Award 2018

Sehen – mögen – kaufen. Ist das wirklich so einfach?

Die meisten Verbraucher informieren sich über das Produktangebot durch einen Blick ins Schaufenster und/oder in den Verkaufsraum. Nur wer von dem, was er sieht, angezogen wird, betritt auch den Laden.

Lesen Sie den kompletten Artikel hier:

Download

11 | 2018

VMM-AWARD
"BEST VISUAL MARKETING" 2018

Imagebild VMM-Award 2018

Auch in diesem Jahr wurde anlässlich der 43. Internationalen Fachtagung der Award "BEST VISUAL MARKETING" des VMM Europäischen Verbandes für visuelles Marketing / Merchandising e.V. verliehen.

Mit dem begehrten Award wurde diesmal Leila Heller-Wamsler, Head of Visual Marketing bei Kaiser Modehäuser, ausgezeichnet.

Die ebenfalls für den Award nominierten Nicole Legantke (Leffers) und Gudrun Westerheide (Engelhorn Sports) erhielten als Besonderheit in diesem Jahr die Sonderauszeichnungen VMM AWARD 2018 für ihre beständigen herausragenden Leistungen im visuellen Marketing über die letzten Jahre.

Lesen Sie den kompletten Artikel in unserem Blog:

Zum VMM-Blog

06 | 2018

Andreas Gesswein
Going back to the roots, but digital

Titelbild Bericht Andreas Gesswein

Die Euroshop 2020 wird sich von allen bisherigen differenzieren. Durch den zunehmenden Onlinehandel und die extrem schnelle technische Veränderung im Hinblick auf Digitalisierung & Industrie 4.0 hat sich seit der letzten Messe enorm viel verändert.

Obwohl der Verkauf auf Onlineportalen noch lange nicht seinen Höchststand erreicht hat, hat er dennoch schon jetzt einigen stationären Einzelhändlern schwer zugesetzt.
Hilfsmittel wie VR-Brillen ermöglichen es dem digitalen Handel mittlerweile, den Konsumenten auch emotional zu erreichen – und dem stationären Handel damit weitere Vorteile zu nehmen.

Lesen Sie den kompletten Artikel in unserem Blog:

Zum VMM-Blog

05 | 2018

Alina Czeczinski
Urban Design Study: Public Spaces and Public Life

Alina Czeczinski Bachelorarbeit

Alina Czeczinski ist Absolventin des Studiengangs Retail Design an der Hochschule Düsseldorf und hat diesen in nur fünf Semestern mit Auszeichnung abgeschlossen.

In ihrer Bachelorarbeit mit dem Titel "Urban Design Study: Public Spaces and Public Life" beschäftigt sich die Studentin mit der Konzeption, dem Entwurf und der Realisation von Szenarien zur Revitalisierung von öffentlichen Räumen am Beispiel des Kirchplatzes im Stadtteil Friedrichstadt in Düsseldorf.

Lesen Sie den kompletten Artikel in unserem Blog:

Zum VMM-Blog

04 | 2018

LIVING CITY
Die Zukunft der Innenstadt als Handelsstandort

LIVING CITY

Unter diesem Motto macht es sich der VMM im Zuge des City-Projekts 2018/2019 zur Aufgabe, zu einer positiven Stadtentwicklung beizutragen und den stationären Einzelhandel zu stärken.

Ziel des Projekts ist es, die Attraktivität der Zentren von Städten mit einer Einwohnerzahl von unter 80.000 zu steigern. Stadt und Einzelhandel können hierbei Hand in Hand eine Vielzahl an Maßnahmen ergreifen, um den Innenstadtbesuch für den Besucher reizvoller zu gestalten.

Weitere Informationen hier

03 | 2018

STORE BOOK 2018
 

STORE BOOK 2018

Das STORE BOOK versteht sich als Pflichtlektüre für alle, die sich mit Ladenbau-Fragen beschäftigen. Neue Läden mit dem gesamten Spektrum der Ladeninvestitionen mit all seinen Disziplinen werden abgedeckt. Der Hauptbestandteil des Buches ist die branchenübergreifende, exponierte Vorstellung neuer herausragender TOP-Stores.

Weitere Informationen hier

Gebrauchsanweisung Visual Merchandising

Gebrauchsanweisung Visual Merchandising

Wie erschafft man Erlebniswelten im Fachhandel und welches Handwerkszeug ist dafür notwendig? Wie können Artikel reizvoll präsentiert werden? Welche Branche braucht welche Unterstützung? Karin Wahl gibt in ihrem Buch Antworten auf all diese Fragen. Es enthält viele leicht umsetzbare Tipps, praktische Anleitungen und wichtige Grundregeln.

Weitere Informationen hier

11 | 2017

42. Internationale Fachtagung für visuelles Marketing & Retail Design

42. Internationale Fachtagung für visuelles Marketing & Retail Design

Unter dem Motto "building up ideas" gaben auch in diesem Jahr wieder internationale Experten und Trendforscher Infos und Ausblicke auf die zukünftige Entwicklung der Branche.

Am 12. und 13. Oktober 2017 lud der Europäische Verband Visuelles Marketing Merchandising e.V. (VMM) zu seiner 42. Fachtagung nach Hamburg.
Absolut treffend in die Perle des Nordens, wo die rund 150 Teilnehmer ein kostbares und rundes Programm erwartete, das nicht nur Input bot, sondern schon beim Zuhören Denkprozesse anstieß – getreu dem Motto: "building up ideas".

Zum Artikel

Auch Förderer brauchen Unterstützung

Ronja Pfeiffer - Gewinnerin Deutsche Meisterschaft im Visual Merchandising

Ein Beitrag der WorldSkills Germany e.V. im STYLEGUIDE über Talentmanagement und Nachwuchsförderung durch beruliche Wettbewerbe.

WorldSkills germany begleitet junge Fachkräfte auf dem Weg zu Höchstleistungen - im Wettkampf und darüber hinaus.
Auf Europa- und Weltmeisterschaften der Berufe erleben hunderttausende von Zuschauern voller Begeisterung lebendige und packende Wettkämpfe. Junge Menschen präsentieren dabei ihre berulichen Disziplinen und wetteifern mit den besten Talenten der Welt um den Europa- oder Weltmeistertitel.
Auf nationaler und regionaler Ebene werden jährlich zahlreiche Berufswettbewerbe im ganzen Bundesgebiet ausgetragen.

Zum Fachartikel (PDF)

02 | 2017

Erlebniswelten für den Einzelhandel

Klaus Lach

Am letzten Verkaufsoffenen Sonntag staunten die Kunden in der Hamburger Innenstadt nicht schlecht, als sie die Schaufenster von Karstadt sahen.

Menschliche Schaufensterpuppen präsentierten ausgewählte Waren eines Taschenherstellers. Zur Untermalung der Szene gab es Live Musik vor den Schaufenstern. Ein richtiger Weg, findet Klaus Lach, Vizepräsident des Verbandes VISUELLES MARKETING MERCHANDISING e.V. "Die große Aufgabe bei der ‚Verführung' am POS besteht darin, die Waren so zu schmücken, dass mit ihnen Geschichten erzählt werden (Story-Telling). Solchen Gestaltungen schenken die Kunden ihre volle Aufmerksamkeit und Konzentration. Folglich ist es nur logisch und sinnvoll, dass der Trend hin zu anspruchsvollen Darbietungen geht, die die Betrachter emotional berühren und ihn ganz unbewusst zu Kaufentscheidungen verführt."
Lesen Sie den kompletten Fachartikel auf www.analysewirtschaft.de

Zum Fachartikel (PDF)

EuroShop: Bringt die Poesie der Natur in die Stadt!

Schaufenster WindowsWear.com

DIE MESSE im Gespräch mit Klaus Lach, Leiter der Geschäftsstelle des VMM Europäischer Verband Visuelles Marketing / Merchandising e.V.

Der stationäre Einzelhandel muss sich gegen die wachsende Konkurrenz von Online-Shops behaupten. Neue Ideen sind gefragt. "Es reicht nicht mehr aus, Waren auf Verkaufstischen und im Schaufenster auszustellen", betont Klaus Lach, Experte für visuelles Marketing.
Lesen Sie das komplette Interview auf exxpo.com:

Zum Interview

02 | 2017

Ronja Pfeiffer aus Kempten gewinnt die erste Deutsche Meisterschaft im Visual Merchandising

Ronja Pfeiffer - Gewinnerin Deutsche Meisterschaft im Visual Merchandising

Melvin Suckow (Platz 2, Berlin), Ronja Pfeiffer (Platz 1, Kempten) und Annalina Väth (Platz 3, Frankfurt)

Ronja Pfeiffer, Melvin Suckow (Platz 2) und Annalina Väth (Platz 3) bilden das Nationalteam Visual Merchandising in diesem Jahr.
Zum Thema "Schenken und Geschenke" wurden Konzepte erstellt, Entwürfe gezeichnet, Kulissen gebaut und dekoriert – alles in nur 20 Arbeitsstunden. Sechs junge Gestalter/innen für visuelles Marketing gaben vom 27. bis 30. Januar 2017 bei den ersten Deutschen Meisterschaften im Skill Visual Merchandising im Rahmen der Messe Creativeworld in Frankfurt ihr Bestes.
Ronja Pfeiffer vom Modehaus Reischmann in Kempten im Allgäu wurde am Dienstag schließlich die Goldmedaille verliehen. Sichtlich gerührt und überglücklich nahm sie die Ehrung entgegen. "Ich habe hier so viel gelernt und der Umgang mit den anderen Teilnehmern war sehr freundschaftlich, es war einfach toll", so Pfeiffer.
Auf Platz 2 schaffte es Melvin Suckow von Karstadt Berlin-Tempelhof und die Bronzemedaille ging an Annalina Väth von satis&fy aus Frankfurt. Gemeinsam mit Ronja Pfeiffer bilden sie von nun an das Nationalteam Visual Merchandising. In den nächsten Wochen wird entschieden, wer von ihnen an der nächsten Weltmeisterschaft der Berufe, den WorldSkills Abu Dhabi 2017, teilnimmt.

Weitere Informationen auf dem VMM-Blog

02 | 2017

VM-Reportage im ZDF

Screenshot ZDF-Reportage

Mode und Design: Schaufenstergestaltung

In der Reportage Volle Kanne vom 8. Februar 2017 interviewte Mode-Reporterin Caro Weller unser Beiratsmitglied Domagoj Mrsic zum Thema Visual Merchandising.

Zur Reportage bei ZDF